BAB4

Kennzeichenerfassung spürt Autodieb auf

10.11.2017 von LN

Am Donnerstagvormittag ging den Zivilfahndern der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen bei Salzenforst dann ein dritter BMW ins Netz. Der schwarze Dreier wurde wenige Stunden zuvor im Raum Möser im Jerichower Land entwendet. Der Eigentümer hatte den Verlust bereits bemerkt und den Diebstahl der Polizei in Sachsen-Anhalt gemeldet. Das Berliner Kennzeichen des Wagens war somit Bestandteil der internationalen Fahndungsdatenbanken, als ein automatisiertes Kennzeichenerkennungssystem die Buchstaben- und Zahlenkombination auf der BAB 4 erkannte. Der Wagen war bereits auf dem Weg nach Polen. Gemeinsam mit Streifen des Polizeireviers Bautzen stoppten ihn die Zivilfahnder der Kriminalpolizei und Bundespolizeiinspektion Ebersbach an der Anschlussstelle Salzenforst. Am Steuer saß ein 26-jähriger Mann. Auch ihn nahmen die Beamten vorläufig fest und stellten den unbeschädigten BMW sicher. Der Tatverdächtige war zudem im Besitz einer geringen Menge Betäubungsmittel.