Kamenz

Mann eingesperrt

10.11.2017 von LN

Am Mittwochmorgen wurde der Polizei im Kamenzer Ortsteil Jesau eine Freiheitsberaubung bekannt. Ein 23-Jähriger war von einer 18-Jährigen und ihren beiden Freunden im Alter von 25 und 27 Jahren in einer Wohnung an der Neschwitzer Straße eingeschlossen worden. Doch nicht etwa aus Zufall, sondern mit Vorsatz. Das Trio hatte dem jungen Mann das Mobiltelefon abgenommen, offenbar mit dem Tode gedroht und die Zahlung von mehreren hundert Euro gefordert. Nach ersten Erkenntnissen kannten sich der Geschädigte und die Täter. Mit lauten Hilferufen machte der 23-Jährige Nachbarn auf sich aufmerksam. Ein Schlüsseldienst öffnete die Wohnungstür, Polizisten des örtlichen Reviers befreiten den jungen Mann aus seiner misslichen Lage. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.