Dresden

Nach Kellerbrand: Brandstifter zeigt sich selbst an

19.10.2017 von LN

Für den Kellerbrand an der Wilhelm-Lachnit-Straße (LN berichtete) ist ein 38-jähriger Dresdner verantwortlich. Er meldete sich am Dienstag selbst bei den Ermittlern.

Am Dienstagvormittag rief ein 38-jähriger Mann bei der Dresdner Polizei an. Er gab sich gegenüber den Beamten als Brandstifter von der Wilhelm-Lachnit-Straße aus. Die Polizisten mussten nicht lange überlegen, war der 38-jährige Dresdner doch ohnehin im Visier der Ermittler. Er ist bereits einschlägig bekannt und hatte vor kurzem erst eine Wohnung in Tatortnähe bezogen.

Die Polizei nahm den Mann kurz darauf in der Friedrichstadt fest. Er wurde heute Mittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher eine einstweilige Unterbringung anordnete. Der Mann wird nun in eine psychiatrische Anstalt überstellt.