Bodenbeläge für alle Lebenslagen

08.08.2017 von SN / Bild: pixabay

Wer sein Zuhause heutzutage gestalten möchte, der hat dafür nahezu unzählige Möglichkeiten. Alleine bei der Gestaltung des Bodens wird man auf unterschiedliche Varianten und Optionen stoßen. Im Bereich der Bodenbeläge hat man nämlich wirklich die "Qual der Wahl", aber auch einiges zu berücksichtigen. Vom Geschmack einmal abgesehen, sollte man sich Gedanken darüber machen, wie der Boden beansprucht wird, in welchen Räumen sich vielleicht welcher Bodenbelag besonders gut eignet und wie die Lebensumstände überhaupt sind.

Die Lebensumstände berücksichtigen

Sicherlich wird man bestimmt einige Bodenbeläge besonders schön finden. Aber man sollte dabei immer seine konkreten Lebensumstände berücksichtigen. Denn schnell könnte sich herausstellen, dass nicht jeder Belag für alles geeignet ist. Wer zum Beispiel einen hellen Teppichboden besonders schön findet aber womöglich kleine Kinder und/oder Haustiere hat, könnte nicht allzu lang Freude daran haben.

Tiere, gerade Hunde, bringen oft Schmutz hinein. Wie schnell passieren aber auch kleinen Kindern Missgeschicke mit Farben, Essen und Trinken. Auch als Erwachsener ist man nicht davor gefeit, dass einem etwas verschüttet. Wenn dann noch zusätzlich vom Garten ein direkter Zugang zu den Räumen besteht, in denen der Teppichboden liegt, wird man sich womöglich wundern, wie schnell dieser dreckig und unschön aussehen kann. Wer also eine Familie mit Kindern und Haustieren berücksichtigen muss, der sollte da immer auch den praktischen Aspekt und auch eine gewisse Robustheit im Auge haben.

Verschiedene Räume

Man muss nicht in jedem Raum den gleichen Bodenbelag wählen. Zum Beispiel könnten sich für die Eingangsbereiche Bodenbeläge besonders gut eignen, die eher unempfindlich gegenüber Schmutz und Nässe sind und auch nicht so schnell zu Kratzern neigen. Dort könnten Fliesen, Steinböden, Laminat oder Vinyl zum Einsatz kommen. Diese sind nicht nur gut geeignet, sondern können auch heutzutage mit einer ansprechenden Optik und einer großen Auswahl für jeden Geschmack punkten. Für Küchen und Bäder sind diese Beläge sicherlich auch eine Überlegung wert.

Kinderzimmer könnten sicherlich auch Beläge vertragen, die unempfindlich sind. Allerdings sollte der Boden dort trotzdem eine gewisse Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen. Hier würde man vielleicht eher zu Laminat oder Vinyl greifen als beispielsweise zu Fliesen. Bedingt könnte man vielleicht auch Parkett in Betracht ziehen. Natürlich gibt es auch eine umfangreiche Auswahl an textilen Bodenbelägen. Wer sich über Bodenbeläge und deren Eigenschaften gerne einen Überblick verschaffen möchte und dabei auch qualitativ hochwertige Möglichkeiten finden will, könnte da beispielsweise bei www.franke-raumwert.de findig werden. Textile Bodenbeläge können optisch ausgesprochen positiv ausfallen und sich von Muster und Farbe her bestimmt auch für verschiedene Räume eignen. Auf alle Fälle erzeugen textile Bodenbeläge eine angenehm warme und gemütliche Atmosphäre. Daher wird man diese auch immer noch gerne in Wohnzimmern verlegen.

In Wohnzimmern ist natürlich auch Parkett als besonders edler Belag nach wie vor recht beliebt. Nicht nur der Optik wegen, sondern auch wegen einer gewissen Robustheit und Pflegeleichtigkeit. Bei Parkett handelt es sich um ein natürliches Material, welches gleichzeitig Wärme und Behaglichkeit ausstrahlt und somit sehr gut passt.

Der Geschmack

Natürlich sollte man bei allen Vor- und Nachteilen seinen eigenen Geschmack berücksichtigen. Dank der großen Auswahl an verschiedenen Bodenbelägen kann und wird da sicherlich jeder für sich das Passende finden. Auch ist die Wahl des optimalen Bodenbelages mit davon abhängig, wie die Wohnung ansonsten stilistisch gestaltet ist.