Leipzig/Meißen

Leonie ist wieder bei ihrer Familie

08.08.2017 von SN

UPDATE: Leonie ist wohlbehalten bei ihrer Familie aufgetaucht.

Bereits seit Donnerstag, den 3. August 2017, wird die 14-jährige Leonie H. aus Böhlen vermisst. Seit diesem Tag haben ihre Eltern keinen Kontakt zu dem Mädchen. Ihr Handy ist ausgeschaltet und sie meldet sich auch nicht selbstständig.

Die bisherigen Ermittlungen im Freundeskreis der 14-Jährigen ergaben, dass sie sich wohl auf einem pubertären Abenteuertrip befindet. Derzeit rebelliert sie gegen alles und Jeden, was nicht ausschließt, dass sie sich in gefährliche Situationen bringen könnte.

Darüber hinaus ist bekannt, dass sich Leonie in den vergangenen Tagen sowohl in Leipzig als auch in Meißen aufgehalten hat. Aus diesem Grund wird explizit darum gebeten, die Veröffentlichung der Vermisstenfahndung nicht nur auf ihren Wohnort zu beschränken, sondern auch im Bereich Leipzig und Meißen zu veröffentlichen.

Leonie kann wie folgt beschrieben werden:
- 1,80m
- scheinbares Alter: 18 Jahre
- spricht akzentfrei Deutsch mit sächsischem Dialekt
- schlanke, sportliche Gestalt
- europäische Erscheinung
- runder Kopf
- dunkelblonde, glatte, lange Haare (meist zum Dutt gebunden)
- blaue Augen
- Septum-Piercing (Nasenscheidewand)
- beide Ohren durchlocht (Tunnel)S
- trägt meist ein eng anliegend Stachelhalsband

Bekleidung/mitgeführte Gegenstände:
- schwarzer Nike-Rucksack mit Bekleidung - Mobiltelefon mit Ladekabel  Zahnbürste - Blue-Tooth-Box JBL.

Wer hat Leonie in den letzten Tagen gesehen, weiß wo und bei wem sie sich aufhält? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.