Dresden

Hecke brannte in Gartensparte

01.08.2017 von LN

Zu einer starken Rauchentwicklung wurde die Dresdner Feuerwehr am Montagabend gegen 18.00 Uhr in eine Gartenanlage auf der Dölzschener Straße gerufen. Die Kameraden des Löschzuges der Wache Löbtau und der Stadtteilfeuerwehr Gorbitz stellten bei ihrem Eintreffen fest, dass eine zirka 2,50 m hohe, 1 m tiefe und 20 m breite Hecke in Vollbrand gestanden hatte. Durch den Brand der Hecke wurden zwei Gartenlauben in Mitleidenschaft gezogen. Auf Grund dessen dass einige Gartenbesitzer das Feuer mit mehreren Gartenschläuchen bekämpften, war beim Eintreffen der Feuerwehr ein Großteil des Brandes gelöscht und ein weiteres Ausbreiten konnte somit verhindert werden. 
Weil der Verdacht bestand, dass das Feuer durch eine stark angesengte Holzwand in der Lauben gekrochen war, musste die gewaltsam geöffnet werden. Es erfolgte eine Untersuchung mittels Wärmebildkamera und der Verdacht bestätigte sich. Die lokalisierten Glutnester konnten somit zügig abgelöscht werden. Trotz der starken Rauchentwicklung verletzte sich keine der in der Gartensparte anwesenden Personen.



Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte
Hecke brannte in Gartensparte