Spremberg

9. Volkstriathlon

12.06.2017 von LN / Florian Glatter

9 Staffeln, 5 Familien und 40 Einzelsportler nahmen am Sonntag am 9. Volkslauf in Spremberg teil. Im Freibad Kochsalgrund mussten zunächst 500 Meter im Becken zurückgelegt werden. Anschließend ging es auf eine 20 Kilometer lange Fahrrad Runde und zum Schluss absolvierten die Athleten noch 4 Kilometer zu Fuß. Unter Ihnen startete Robert Lüderitz. Der 20-Jährige ist in der Sächsischen Triathlonszene ein bekanntes Gesicht. Unter anderem nahm er mehrmals erfolgreich beim KnappenMan teil oder zierte einst Prospekte die für das Lausitzer Seenland werben. Am Sonntag plagten den Jugendlichen jedoch Probleme während der Laufstrecke, sodass er seine volle Leistung nicht abrufen konnte. Trotz Enttäuschung reichte es am Ende noch für einen zweiten Platz.
Doch nicht nur Lüderitz selbst, auch sein Vater Jörg ist Triathlon-, aber vor allem Radsportbegeistert. Zusammen mit Lukas Küter und Florian Glatter formatierte sich das Team „Sachsendreier“. Und Überraschung - auch hier reichte es am Ende zu einem zweiten Platz. In 52 Minuten und 49 Sekunden - und damit nur knapp zwei Minuten hinter den Siegern aus Spremberg - erreichte das Dreigespann das Ziel.