Rachlau

LKW kippt in den Graben

16.03.2017 von LN

Nach einem Fahrfehler ist am Mittwochvormittag auf der Staatsstraße zwischen Meschwitz und Rachlau ein Lkw umgekippt. Der 65 Jahre alte Fahrer war auf freier Strecke mit dem MAN nach rechts auf die unbefestigte Bankette gekommen. Trotz seines Versuchs, gegenzulenken, rutschte der Laster während der Fahrt mit den rechten Rädern immer weiter eine leichte Böschung hinab, bis er schließlich auf die Seite kippte. Der Mann hatte einen Schutzengel, er blieb unverletzt. An dem MAN und der geladenen Hubbühne entstand Sachschaden von in Summe rund 5.300 Euro. Ein Bergungsunternehmen rückte an und stellte den Lkw wieder auf die Räder.


LKW kippt in den Graben
LKW kippt in den Graben
LKW kippt in den Graben
LKW kippt in den Graben
LKW kippt in den Graben
LKW kippt in den Graben
LKW kippt in den Graben