Löbau

Jugendlicher am Bahnhof niedergeschlagen

04.01.2017 von LN

Am gestrigen Nachmittag wurde am Bahnhof Löbau ein 16-Jähriger grundlos niedergeschlagen. Der junge Mann gab an, dass drei Personen, aus einer Gruppe von 11 Jugendlichen, auf dem Bahnsteig 1 auf ihn zukamen. Eine Person schlug sofort zwei mal mit der Faust direkt in sein Gesicht und spuckte anschließend auf seinen Kopf. Der Schläger wandte sich zunächst von seinem Opfer ab, kehrte aber dann zurück, drückte dem 16-Jährigen noch Schnee ins Gesicht und schlug nochmals mehrfach mit der Faust in sein Gesicht. Die 11 Jugendlichen verließen den Bahnhof in Richtung Stadtmitte. Eine Nachsuche durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach verlief ergebnislos. Die Personalien eines Zeugen wurden festgestellt und die Ermittlungen aufgenommen. Der Geschädigte hat sich aufgrund seiner Verletzungen in ärztliche Behandlung begeben.